Infrastruktur als Motor für Wachstum und Wohlstand – Logistik-Equipment sichert den Welthandel und seine Lieferketten

Posted by: XOLARIS Group Category: Alle Beiträge, Kai Renning, Managing Director, XOLARIS Capital AG, Liechtenstein

Infrastruktur als Motor für Wachstum und Wohlstand – Logistik-Equipment sichert den Welthandel und seine Lieferketten

Die globale Infrastruktur ist vieles in einem – Wirtschafts- und Wachstumsmotor, Garant für funktionierende Lieferketten, Katalysator für einen reibungslosen Welthandel und nicht zuletzt ein chancenreiches Investment. Im Rahmen der Assetklasse „Infrastruktur“ kommt Logistik-Equipment eine besondere Bedeutung zu. Längst erkannt haben dies Investoren, wie bspw. institutionelle Anleger wie Pensionskassen und Family Offices.

So schätzen vor allem Pensionskassen und Versorgungswerke, die naturgemäß langfristige Zahlungsverpflichtungen eingegangen sind und auch künftig eingehen werden, den stetig stabilen Cashflow und nicht zuletzt eine höhere Rendite als bei klassischen Investments wie etwa Staatsanleihen, die früher den Cashflow-Bedarf weitgehend decken konnten. 

Logistik-Equipment ist ein integraler Bestandteil der globalen und kontinentalen Lieferketten. Der Fokus von Logistik-Equipment für europäische Institutionelle Investoren liegt auf den vier wichtigen Standard-Ausrüstungsarten: 

  • Standardcontainer
  • Standard-Tankcontainer
  • Wechselkoffer sowie
  • Europäische Eisenbahnwagen.
Die Tatsache, dass weltweit rund 90 Prozent aller Handelswaren mithilfe von Containern bewegt werden, wirft nur ein einziges Schlaglicht von vielen auf die Bedeutung von Logistik-Equipment. Ein betriebswirtschaftlicher Effekt dessen ist die Tatsache, dass Unternehmen den größten Teil ihrer früher äußerst kostspieligen Lagerhaltung durch Just-in-Time-Produktionen ersetzen konnten und weiterhin können.
 
Allein am Beispiel der deutschen Wirtschaft wird schnell deutlich, welch große Bedeutung Logistik für die globale Ökonomie hat. Im weltweiten Vergleich haben die deutsche Industrie und insbesondere der deutsche Außenhandel dank hocheffizienter Logistikstrukturen eine große Wettbewerbsfähigkeit. Nach Angaben der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. gehören zum Bereich logistische Dienstleistungen in Deutschland rund 60.000 Unternehmen mit mehr als drei Millionen Beschäftigten.
 
Standard-Logistikequipment als Thema der Assetklasse „Infrastruktur“ überzeugt durch zahlreiche und vielfältige Vorteile. Ein kurzer Überblick:
 
  • Abhängig von der Nachfrage sind die weltweiten Logistikmärkte schnell in der Lage, sich selbst zu regulieren. So werden Neubauten etwa von Containern und/oder Wechselkoffern nur bei sicherer Nachfrage beauftragt.
  • Vertragslaufzeiten von regelmäßig drei bis acht Jahren glätten die saisonalen Auslastungsschwankungen und Sonderereignisse (Suezkanal-Stau).
  • Logistik-Equipment hat nachweislich einen hohen inneren Wert, der eine sehr gute Zweitvermarktung auch noch nach 15 oder 20 Jahren ermöglicht.
  • Branchenübliche Versicherungen schützen Investoren vor finanziellen Einbußen bei Verlust, Einbruch oder Beschädigung.
  • Es besteht eine starke und anhaltende Leasingnachfrage nach Logistik-Equipment, die absehbar weiter wächst.
  • Stabile monatliche Cash-Flows und nachvollziehbare Wertverläufe machen Logistik-Equipment insbesondere für institutionelle Investoren wie Pensionskassen transparent und attraktiv.

Aus heutiger Sicht sind die Wachstumsaussichten für die vier Arten von Logistik-Equipment, Standardcontainer, Standard-Tankcontainer, Wechselkoffer und europäische Eisenbahnwagen ausgezeichnet. Einige Fakten dazu:

Standardcontainer sind variabel auf Straße, Schiene und auf dem Seeweg weltweit einsetzbar. Analysten sagen für die kommenden Jahre ein durchschnittliches Marktwachstum von drei bis vier Prozent p. a. voraus. Der jährliche Finanzierungsbedarf allein für neue Leasingcontainer beträgt deutlich mehr als zwei Milliarden US-Dollar.

Standard-Tankcontainer haben eine weltweite Auslastung von mehr als 95 Prozent und ein vor allem in Asien anhaltend hohes Marktwachstum von rund 10 Prozent jährlich. Es bestehen zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Flüssigkeiten und Granulate. Mieter aus der Chemie- oder Lebensmittelbranche ermöglichen eine breite Risiko-Differenzierung und erhöhen die Planbarkeit des Cash-Flows.

Wechselkoffer, eingesetzt hauptsächlich in der Schweiz, Deutschland und Österreich überzeugen mit einer aktuellen Vermietungsquote von rund 98 Prozent bei langfristigen Mietverträgen und guten Mietraten. Seit dem Jahr 2000 ist dieser Markt um rund 6,2 Prozent jährlich gewachsen. Nach Angaben der Branchenvereinigung KEP wird das Wachstum bis zum Jahr 2024 rund 18 bis 21 Prozent betragen. E-Commerce und Online-Shopping sind mittlerweile ein elementarer Bestandteil des Einzelhandels mit steigender Bedeutung. Daraus resultiert weiteres Wachstumspotenzial.

Auch (europäische) Eisenbahnwagen haben ein sehr gutes Wachstumspotenzial. Gründe sind insbesondere der vergleichsweise geringe Marktanteil des Schienengüterverkehrs an der gesamten Transportleistung in Europa von aktuell nur ca. 18 Prozent und die europäischen Klimaschutzziele, in denen der Ausbau des europäischen Eisenbahnnetzes eine wichtige Rolle zukommt. Logistik-Analysten rechnen mit einem weiter spürbar steigenden Transportvolumen, das seit dem Jahr 1999 um rund die Hälfte gewachsen ist. Die künftigen Wachstumschancen des europäischen Marktes für den Schienengüterverkehr und die Nachfrage nach Eisenbahnwagen beruhen auf dem weiter expandierenden Welthandel sowie nicht zuletzt auf der europäischen Verkehrspolitik mit den klimapolitischen Zielen sowie der Kürzung der Trassenpreise.
 
Es gibt zahlreiche Gründe dafür, dass professionelle Investoren einen größeren Anteil ihrer Assets als bislang für Infrastruktur-Investments berücksichtigen, und hier insbesondere für das Thema „Logistik-Equipment“. Dafür sprechen eine Reihe überzeugender Argumente:
 
  • das auch künftig spürbare Wachstum der globalen Logistikmärkte 
  • die Planbarkeit des Cash-Flows durch stetige monatliche Mieteinnahmen
  • sehr gute Zweitverwertung und in der Folge guter Inflationsschutz
  • geringe Korrelation zu anderen Asset-Klassen wie Anleihen und auch Aktien
Global Infrastructure Logistic Fund SICAV

Die XOLARIS Gruppe:

Die 2010 gegründete XOLARIS Gruppe steht mit ihren AIFM für eine unabhängige White Label – Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf Alternative Investmentvermögen (AIF) in den Assetklassen Private Equity, Real Estate, Renewable Energy und Shipping. Mit Hauptsitz in Liechtenstein und Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, und Asien kann die die gesamte Wertschöpfungskette von Alternative Investments abgebildet werden getreu ihrem Motto: „Investment Quality – Made with Passion.“

Weitere Einheiten der Gruppe bieten Dienstleistungen von der Beratung zur Auflage, Strukturierung und dem Vertrieb über die Fondsbuchhaltung bis zur Administration Alternativer Investmentvermögen und weiterer Sachwertinvestments. 

Als von Produktanbietern rechtlich unabhängiger Dienstleister für die Konzeption, die Verwaltung und das Management Alternativer Kapitalanlagen, versteht sich die XOLARIS Gruppe in Ihrer Gesamtheit als „Enabler“ für Initiatoren und Investoren.

Die XOLARIS Gruppe – individuelle Strukturierung mit ganzheitlichem Ansatz 

Die XOLARIS Gruppe – individuelle Strukturierung mit ganzheitlichem Ansatz  Die XOLARIS Gruppe entwickelt für Ihre Kunden maßgeschneiderte Strukturierungslösungen Als ganzheitlich... read more

Liechtenstein versus Luxemburg als Platz für unregulierte Fonds

Liechtenstein versus Luxemburg als Platz für unregulierte Fonds Eine der attraktivsten Strukturierungsinstrumenten an den Finanzmärkten für Fondsprodukte sind unregulierte Fondslösungen, allgemein... read more

Bestandsimmobilien werden profitieren

Bestandsimmobilien werden profitieren Die Baupreise jagen von Rekordhoch zu Rekordhoch – ein Ende ist nicht absehbar. Gleichzeitig liegt die Inflation... read more

Infrastruktur als Motor für Wachstum und Wohlstand – Logistik-Equipment sichert den Welthandel und seine Lieferketten

Infrastruktur als Motor für Wachstum und Wohlstand – Logistik-Equipment sichert den Welthandel und seine Lieferketten Die globale Infrastruktur ist vieles in... read more

Real Assets – Individuelle Lösungen – Stabile Cashflows

Real Assets – Individuelle Lösungen – Stabile Cashflows Die XOLARIS Gruppe ist eine unabhängige Private Label – Investmentplattform mit Fokus auf... read more

Marktübersicht – Jersey

Jersey ist mit rund 100.000 Einwohnern die größte und zugleich bevölkerungsreichste der fünf Kanalinseln, die im südwestlichen Teil des Ärmelkanals... read more

Die XOLARIS Gruppe entwickelt für Ihre Kunden maßgeschneiderte Strukturierungslösungen

Als ganzheitlich orientierte Service Management Company („ManCo“) ist die XOLARIS Gruppe in der Lage die gesamte Wertschöpfungskette rund um einen... read more

Der Stuttgarter Immobilienmarkt: Wohnraumknappheit als Wachstumsbeschleuniger

Der Stuttgarter Immobilienmarkt: Wohnraumknappheit als Wachstumsbeschleuniger Im wachstumsstarken Wirtschaftszentrum Stuttgart ist lebenswerter Wohnraum begehrt und knapp. Die wachsende Zahl an Paar-... read more